Suche
News
  • Webmaster

Der Elferrat und seine Präsidenten

Der Ursprung

Als am Karnevalssamstag, im Jahre 1950, die St. Michael-Schützenbruderschaft im Saale Voss, der heutigen Friederichs-Ecke auf dem Donnerberg, eine Sitzung veranstalteten, ahnte noch niemand, dass sich 2 Jahre später einige Männer zusammenschlossen, um „Die Gesellige Vereinigung DE WENKBÜLLE" zu gründen. Diese Vereinigung stand unter der Leitung von Hein Ostländer.

Als am 15.11.1952 im Saal Voss die Karnevalsgesellschaft „DE WENKBÜLLE" ins Leben gerufen wurde, waren neben dem Präsidenten und 1. Vorsitzenden Hein Ostländer noch Gerhard Thevissen, Franz Karden, Jupp Frösch, Willi Kalkbrenner, Gerd Houben, Hellwig Knauf, Johann Wentzler, Josef Schlösser, Josef Muhr und Rudi Holtz im Elferrat vertreten. Damals zogen die „URWENKBÜLLE" in schwarz-gelben Uniformen (ähnlich der heute noch aktuellen) in den Saal. Wobei einige noch nicht fertig genäht waren und nur durch Nadeln zusammen gehalten wurden, was den Bewegungsfreiraum erheblich einschränkte.

Wie es weiterging

Wie für den Verein gab es im Laufe der Jahre auch für den Elferrat viel auf und ab. Ein schwerer Schlag war sicherlich als 1976 der amtierende Präsident Josef Meyer, der das Amt 1974 von Hein Ostländer übernahm, verstarb.

Viele Männer kamen und gingen, wobei die meisten den „WENKBÜLLEN" immer verbunden blieben. Verdiente Mitglieder, nicht nur Elferräte, bildeten 1991 den Ehrensenat.

In 60 Jahren Vereins- und Elferratsgeschichte gab es allerdings, den amtierenden Präsidenten eingeschlossen, nur 7 Präsidenten. Hans-Jürgen Kaußen mit 10 und Dirk Gielchen mit 12 Jahren haben neben Hein Ostländer die längste Amtszeit inne. Ihnen ist es - neben den Erfolgen des Showballetts - zu verdanken, dass der Verein mit an der Spitze des Stolberger Karnevals steht.

Der Elferrat heute

Elferrat 2014

Der heutige Elferrat umfasst mit Peter Blumberg, John-Georg Ehring, Ralf Emonts, Erwin Gielchen, Torsten Graf, Rene Haperscheidt, Wolfgang Kasper, Jacob Kaußen, Manfred Meisler, Dieter Nellißen, Walter Oepen, Rolf Rednak, Heinz-Peter Schmitz, Bernd Schöneweiß, Wolfgang Temmel, Michael Weniger und Achim Zschiedrich mittlerweile mehr als 11 Mitglieder und steht noch immer auf Sitzungen in der ersten Reihe.

 

Präsidenten

 

Hein Ostländer  V
1952 - 1973

 

Josef Meyer  V
1973 - 1976

 

Hein Ostländer  V
1976 – 1983
seit dem 11.2.1984 Ehrenpräsident

 

Günter Debey
1983 - 1985

 

Walter Oepen
1985 - 1989

 

Hans - Jürgen Kaußen
1989 - 1999

 

Dirk Gielchen
1999 - 2011

 

Carsten Nellißen
ab 2011

 Nach oben